Nachrichten

Das Ende der 90er Jahre

Robert Barczyk, einer der Miteigentümer der heutigen offenen Handelsgesellschaft hat ein Unternehmen gegründet, dass sich konzentriert auf die Betreuung der Kunden, liefern der Produkte die für das reibungslose Funktionieren des Unternehmens verwendet werden.

Juli 2006

Zum Robert Barczyk hat sich Jacek Cygan angeschlossen, der zweite Miteigentümer der heutigen offenen Handelsgesellschaft. Sie erschaffen eine BGB Gesellschaft. FOLPOL, weil genau denn Name das Unternehmen trägt, das sich immer mehr an die Leistung der Kundendienste jeglicher Art Produkte die benötigt werden in dem Verpackungsprozess, richtet.

März 2008

Dieses Jahr erweist sich als Wendepunkt für die Existenz des Unternehmens FOLPOL, ernstens wird die BGB Gesellschaft in eine offene Handelsgesellschaft umgewandelt, zweitens verlegt sich das Unternehmen in einem eigenen  Sitz, in der Nähe des Góra Kalwaria, in Wólka Załęska. Jetzt, mit der Möglichkeit, schafft das Unternehmen eine logistische Basis, die den Anforderungen des Unternehmens und den bestmöglichen Service für seine Kunden erfüllen kann.

September 2008

FOLPOL erhält eine Genehmigung, um Kunststoffabfälle zu transportieren. Es beginnt eine neue Phase in der Tätigkeit des Unternehmens. Wir beginnen auf dem Gebiet des Umweltschutzes zu arbeiten.

Juni 2009

Wir pflegen unseren  Logistik-Bereich und deswegen bauen wir unsere ersten professionellen Lagereinrichtungen. Es ist jetzt viel einfacher für uns, unsere Firma zu betreiben.

März 2010

Zu dem Angebot einführen wir die landwirtschaftlichen Folien, darunter Eigenmarken: SILOFLEX, SILOBALE, es stellt sich heraus, dass wir in dem Bedarf des Markt sich reinpassen. Die neue Produkte erlangen rasch die Anerkennung unseren Kunden.

Dezember 2010

Um den Anforderungen unserer Kunden bereit zu stehen, suchen wir die besten, auf dem europäischen Markt und nicht nur auf diesem, verfügbaren Produkte. Wir fangen die Zusammenarbeit mit AGM (Arabian Gulf Manufacture Co. Ltd) aus Saudi-Arabien an, einer der renommiertesten in der Branche. Seit 2011 führen wir auf dem polnischen Markt die Produkte dieser Firma.

August 2011

Durch den Ausbau unserer Aktivitäten im Bereich des Umweltschutzes, erhalten wir eine weitere Zulassung für den Transport von Abfällen, diesmal für Altpapier und Pappe.

Dezember 2011

Das erste Mal werden wir von der Tageszeitung "Puls Biznesu" entdeckt. Wir werden in den Club GAZELA BIZNESU aufgenommen. Wir freuen uns, dass unsere Bemühungen in unserer Branche anerkannt und geschätzt wurden.

Dezember 2012

"Puls Biznesu" bestätigt unsere Angehörigkeit zu dem GAZELA BIZNESU Club.

Juli 2013

Die Redaktion des Unternehmermagazins „Europejska Firma“, die seit 7 Jahren die Analyse der finanzieller Lage der polnischen Unternehmen durchführt, nach verschiedenen Indikatoren, kam zu dem Entschluss, dass unser Unternehmen hat sich im vergangenen Jahr so ​​schnell entwickelt, dass wir den Titel GEPARD BIZNESU des Jahr 2012 verdient haben.

März 2014

 Die Firma Folpol hat eine Genehmigung für eine Müllsammlung erhaltet. Kommen gegen die Erwartungen unserer Kunden können wir und wir fangen an von sie die, aus dem Gesetz über die Abfälle von 14 Dezember 2012 ergebende Pflicht des Abfallmanagement, zu übernehmen.

August 2014

Wir mithalten während einer Durchführung der gesellschaftlichen Projekt in unserem Ort, der Bürgermeister drückt Dank aus.

März 2015

"Puls Biznesu" immer bestätigt unsere Angehörigkeit zu dem GAZELA BIZNESU Club.

Januar 2016

Wir vergrößern die Zusammenarbeit mit dem Weltrevier der Stretch Film Erzeuger – Saudi Arabia, diesmal ist das die Firma TRIOMADA PLASTIC INTERNATIONAL Co.

März 2016

Wir nehmen in WARSAW PACK teil, wo präsentieren wir unsere Techniken des Einpackens und die Verpackungen.

April 2016

Wir erlangen das Zertifikat von ZENTRUM  der MEINUNGSUMFRAGE der KUNDEN - die VERTRAULICHE FIRMA.

September 2016

Wir stützen  die Tätigkeit der Sportklubs Perła Złotokłos sowie TKM Tomice - die Klubs drücken Dank aus.

September 2017

Weiterhin mithalten wir während einer Durchführung der gesellschaftlichen Projekt in unserem Ort, der Bürgermeister drückt Dank aus.